You are currently viewing Oberbayerische Jugendeinzelmeisterschaft
Bahadir (rechts) mit seinem ersten Platz und Illia (links) mit seinem dritten Platz bei der Siegerehrung

Oberbayerische Jugendeinzelmeisterschaft

Bahadir Türkboylari ist oberbayerischer Meister der U12!!!

Illia Safonov (U12) und Daniel Karpati (U18) holen sich jeweils Bronze!!

 

Vom 14.02. bis 17.02.2024 fanden die diesjährigen oberbayerischen Bezirkseinzelmeisterschaften in Wartaweil am Ammersee statt. Der Schachklub war insgesamt mit zwölf Spielern vertreten!

  • U8

Für die beiden sechsjährigen Elias und Aaron ging es vor allem darum bei diesem Turnier erste Erfahrungen zu sammeln. Dies machten beide Youngster hervorragend! In einem Feld mit insgesamt neun Teilnehmern wurde Elias Sechster und Aaron Siebter.

  • U10

In einem starken Teilnehmerfeld mit 20 Spielern belegten Alper den 16. und Quirin den 17. Rang.

  • U12

In der U12 stellte der SK Neuburg mit Illia, Bahadir, Hlib und Aaron vier der insgesamt zwölf Teilnehmer. Illia als amtierender U12 Meister des Schachkreises Ingolstadt-Freising und Bahadir gehörten zum engen Favoritenkreis dieser Bezirksmeisterschaft. Bahadir gewann seine ersten vier Partien souverän, bevor er im ewigen Duell mit Illia, der bisher drei seiner vier Partien gewann, etwas überraschend unterlag. Durch diese Niederlage kam Bahadir etwas aus dem Tritt und verlor unnötig gegen einen Außenseiter, während Illia das Momentum nutzte und in der sechsten Runde seinen nächsten Sieg holte. Vor der letzten Runde führte somit Illia mit einem Punkt Vorsprung vor einem Viererverfolgerfeld. Die letzte Runde verlief äußerst dramatisch. Illia, dem ein Unentschieden zum Turniersieg gereicht hätte, versagten etwas die Nerven. So verlor er seine Partie gegen einen Außenseiter und wurde letztendlich Dritter! Obwohl dies ein Superergebnis ist, war er doch im ersten Moment sehr enttäuscht von der vertanen Chance auf den Turniersieg. Bahadir jedoch nutzte seine Chance und gewann die letzte Runde und holte sich den viel umjubelten Turniersieg. Für Hlib begann das Turnier mit drei Niederlagen in Folge denkbar schlecht. Danach konnte sich Hlib aber wieder steigern und holte sich aus den verbliebenen vier Spielen 3,5 Punkte und holte sich immerhin einen respektablen siebten Platz. Für Aaron war es das erwartet schwere Turnier. In der fünften Runde gelang ihm zwar ein Achtungserfolg, aber am zwölften Platz änderte dies aber nichts.

  • U16

Timon mit einem zehnten und Constantin mit einem elften Rang blieben im Bereich ihrer Möglichkeiten. Vor allem Constantin hatte die Chance auf eine deutlich bessere Platzierung aufgrund von Leichtsinnsfehlern nicht nutzen können. Schade!

  • U18

Während Vincent mit seinem vierten Platz etwas enttäuscht war, holte sich Daniel überraschend den dritten Platz. Gratulation! Dabei startete er mit nur einem Sieg in den ersten drei Partien relativ schlecht in das Turnier. Jedoch konnte er dies in den folgenden vier Partien mit drei Siegen und einem Remis wieder wettmachen.

 Fotos von Edin Pezerovic

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Amadeus

    Gratulation an alle Spieler, da brauchen wir uns um die Zukunft des Schachklubs keine Sorgen machen!
    👍

Schreibe einen Kommentar